Stiftung Wohnen Plus

wohnen & leben im Kammergut Tiefurt Weimar
Stiftung wohnen plus…

Betreuung und Pflege erhalten

Ein Verbleiben in der eigenen Mietwohnung in unserer Anlage soll bis zum Lebensende möglich sein.

Unsere ambulanten Angebote sorgen dafür, dass Sie weiterhin ein selbstbestimmtes Leben im vertrauten Umfeld führen können, auch wenn Sie auf medizinische, pflegerische oder sozialbetreuerische Hilfe angewiesen sind.

Der wesentliche Unterschied einer altersgerechten Wohnung bei uns zu Ihrer bisherigen Wohnung besteht darin, dass professionelle Hilfe, Betreuung und Pflege (wenn nötig) rund um die Uhr verfügbar ist. Das gibt Ihnen und Ihren Angehörigen ein sicheres Gefühl. Hauswirtschaftlicher Service, betreuende Hilfestellung oder professionelle Pflege können ganz individuell vereinbart werden gemäß unserem Motto: »ALLES KANN, NICHTS MUSS«.

Unser ambulanter Pflegedienst wohnen plus… pflegen arbeitet hauptsächlich in den eigenen betreuten Wohnanlagen in Weimar-Nord und Tiefurt. Kein Problem mit schlechtem Wetter, der Parkplatzsuche und roten Ampeln – wir haben mehr Zeit für Pflege, statt Autowege.

Bei wohnen plus… pflegen sollen Mitarbeiter, Bewohner und Angehörige eine größtmögliche Gestaltungsfreiheit haben und bei Wünschen und Entscheidungen die Mitwirkung ermöglicht werden.

Gemeinsam statt einsam und nicht allein – so stellen sich die meisten Menschen ihr Leben vor. Unsere Mitarbeiter gestalten ein Arbeitsumfeld, in dem man sich gegenseitig hilft und unsere Bewohner ein Leben ohne Einsamkeit ermöglicht. Bei wohnen plus… pflegen fördern wir das Miteinander. Wir arbeiten und leben unter einem Dach.

Eine Bezugspflegekraft steht Ihnen als zuverlässige Partnerin zur Seite, die gerne auch den engen Kontakt zu Angehörigen oder Nachbarn hält oder Angehörige bei pflegerischen Aufgaben anleitet.

Zusätzlich bieten wir unseren Bewohnern:

Tägliche Essensversorgung

Essen ist mehr als nur Nahrungsaufnahme. Die Mahlzeiten geben Struktur im Tagesablauf, ermöglichen soziale Kontakte und den Aufbau von Bindungen. Aromen und Gewürze stimulieren und können so zur Vitalität und Lebensfreude beitragen.

Dies möchte die wohnen plus pflegen… durch täglich frisch zubereitetes Essen unterstützen. Bevorzugt regionale und saisonale Produkte sorgen für vitaminreiche, schmackhafte nachhaltige und gesunde Kost.
Unser Ernährungsexperte stellt wöchentlich einen abwechslungsreichen und ausgewogenen Speiseplan zusammen, der täglich auch mindestens ein vegetarisches Gericht beinhaltet.

Wir bieten neben Mittagessen auch Frühstück, Kaffeetrinken und Abendessen an. Dabei ist es uns wichtig, auf die Wünsche und Vorlieben der Klienten einzugehen.

Auf Wunsch können Sie auch gerne unser Restaurant TAP direkt vor Ort besuchen und aus den vielfältigen á la Carte Gerichten auswählen.

Treffpunkt Apart Weimar

Zur Website des TAPs

Stiftung wohnen plus…

Tagespflegeplätze

An sieben Tagen in der Woche bieten wir aktive Betreuung mit vielfältigen Anregungen, die sich an den individuellen Interessen und Bedürfnissen der Gäste orientieren.

Individuelle Pflegeberatung

Eine eigens ausgebildete Mitarbeiterin informiert und berät in allen Fragen rund um die Pflege, Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfelds und unterstützt bzw. begleitet bei Behördenangelegenheiten.

Leitbild des Pflegedienstes

Der wohnen plus…-Idee liegt ein durch Respekt und Toleranz getragenes christlich- humanistisches Weltbild auf Basis einer demokratisch geprägten Gesellschaftsordnung zugrunde. Es berücksichtigt den wohnen plus…– Stiftungsgedanken und den Satzungszweck der Stiftung.

Im Mittelpunkt steht danach der Mensch mit seinen Bedürfnissen nach Individualität, Sicherheit, Geborgenheit und Gemeinschaft in jeder Lebensphase. Angestrebt wird, Menschen in ihren Wohnungen und ihrem vertrauten Umfeld ein selbstbestimmtes, aktives Leben bis ins hohe Alter, auch bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit zu ermöglichen.

Gleichzeitig möchte wohnen plus…pflegen ein friedvolles, harmonisches Miteinander und aktive Teilhabe an kulturellen und gesellschaftlichen Aktivitäten fördern. Nachbarschaftliche Kontakte und gegenseitige Hilfestellungen sollen zu einer familiären Atmosphäre, Vertrauen, Verständnis und Toleranz gegenüber der jeweiligen Lebenssituation der Mitbewohner beitragen.

Auf der Basis dieses Leitbildes und gestützt auf bestehende Betreuungsstrukturen und Serviceleistungen wie z. B. Hauswirtschaft und Hausmeisterdienste, wird das Dienstleistungsangebot stetig bewohnernah erweitert und vervollständigt.

Die Gründung des ambulanten Pflegedienstes bedeutete somit die Abrundung des bestehenden Betreuungs- und Serviceangebotes zu einem ganzheitlichen Modell, das auch Pflegeangebote einschließt. Gewachsene Gemeinsamkeit und Wertschätzung zwischen Bewohnern und Mitarbeitern werden von wohnen plus…pflegen durch die hinzukommende, ambulante Pflege gefestigt, gestärkt und verstetigt.

Das Pflegekonzept beruht auf den Grundlagen neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und den Qualitätsvorgaben des § 69 SGB XI.
Wir legen Wert darauf, dass sich unsere Arbeit durch Fachkompetenz und eine positive Einstellung unserer Mitarbeiter zu Ihren Aufgaben auszeichnet. Angestrebt wird, alle Pflegeleistungen in einer Atmosphäre von Freundlichkeit und Verbindlichkeit sorgfältig und zuverlässig zu erbringen.

Stiftung wohnen plus…

Historie

wohnen plus… wurde 1997 als gemeinnützige Betreuungs- und Service GmbH im Rahmen des Trägerwerkes Soziale Dienste in Weimar gegründet. In den von der Gesellschaft geführten Wohnanlagen ermöglichten das besondere Organisationskonzept und ein geeignetes bauliches Angebot von Gemeinschaftseinrichtungen individuelle und gemeinsame Entfaltung und Initiativen ihrer Bewohner. Im Jahr 2004 löste sich die Gesellschaft aus dem Trägerwerk und firmiert seit dem Jahr 2007 als gemeinnütziger, ambulanter Pflegedienst mit dem Namen wohnen plus…pflegen.

Die Gründung und Einrichtung eines eigenen, bewohnernahen, ambulanten Pflegedienstes, der zugleich als Pflegestützpunkt in einem dicht besiedelten Stadtteil von Weimar von Jedermann in Anspruch genommen werden kann, war der Schlussstein im wohnen plus…-Konzept, – einer in sich schlüssigen Vorstellung von der Gestaltung und Absicherung des dritten Lebensabschnitts. Es dient dem oft geäußerten Sicherheitsbedürfnis von Menschen, die mit dem Älterwerden zunehmend auf Hilfe angewiesen sind. In der Kombination schneller Erreichbarkeit der Wohnungen durch unseren Pflegedienst einerseits und eines für alle gut erreichbaren Servicebüros andererseits, werden Wegezeiten eingespart, die sinnvoller für Begegnungen, Gespräche und Pflegedienstleistungen zur Verfügung stehen können.

Die gemeinnützige wohnen plus…pflegen Betreuungs- und Service GmbH hat ihren Geschäftssitz in der Hauptstraße 14, 99425 Weimar und einen weiteren in der Allstedter Str. Nr. 1, 99427 Weimar-Nord, zentral und gut erreichbar im Erdgeschoss. Sie ist von ihren Gesellschaftern mit der Betreuung und Pflege der Menschen in drei Wohnanlagen beauftragt.

Das sind in Weimar- Tiefurt ca. 50 Wohneinheiten (WE), die auf die Bedürfnisse von Menschen im dritten Lebensabschnitt zugeschnitten wurden. Die weiteren Anlagen befinden sich in Weimar Nord, in der Allstedter Str.1 mit ca. 100 WE, in Gebäuden der Marcel-Paul-Straße ca. 60 WE, zwei Tagespflegeeinrichtungen, einem Raumangebot für Verhinderungspflege und der Geschäftsstelle des eigenen, ambulanten Pflegedienstes.

Die wohnen plus…pflegen ist als gemeinnützig anerkannt und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Thüringen. Seit 2009 gehört wohnen plus… pflegen der Stiftung und dem WIR e.V. gemeinsam, wobei der Stiftung mit ihrem 75%-Anteil eine beherrschende Stellung und dem WIR-Verein eine Kontrollfunktion zukommt.